Führerscheinkosten

Was kostet der Führerschein?

Für den Führerschein gibt es keinen Pauschalpreis. Die Kosten fallen für jeden Einzelnen unterschiedlich aus. Je nach Region können sich die Preise für die Fahrstunden stark unterscheiden.

Hinzu kommt das die Ausbildung sehr individuell ist und es in der Anzahl der genommenen Fahrstunden erhebliche Unterschiede gibt, da es auch auf die Fähigkeiten des Fahrschülers ankommt.

Welche Kosten gibt es?

Es gibt Kosten, die in der Fahrschule anfallen, z. Bsp. Grundbetrag, Vorstellungsentgelt zur praktischen Prüfung usw.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Kosten: Gebühren beim Bürgeramt, Kosten für den „Erste-Hilfe-Kurs“, Sehtest, Passfoto, Prüfungsgebühren bei der DEKRA für die theoretische und für die praktische Prüfung.

Kosten in der Fahrschule

Jede Fahrschule kann ihren eigenen Preiskatalog festlegen. Gesetzlich wurde nur geregelt, was in diesem Preiskatalog stehen darf, aber nicht was der einzelne Posten kostet. Die gängigsten Kosten werden hier aufgezählt:

  • Grundbetrag, der steht für die „Allgemeinen Aufwendungen einschließlich des Theorieunterrichts“, so dass mit der Zahlung, der theoretische Ausbildungsteil abgegolten ist. Diese Gebühr wird meistens mit der Anmeldung in der Fahrschule bezahlt.
  • Die Sonderfahrten: Bei Ersterteilung des Führerscheins sind sie gesetzlich Vorgeschrieben und werden meist kurz vor Abschluss der Praktischen Ausbildung gefahren, so dass  Aufgeteilt in 45 min. Blöcke sind es 12 Fahrten, wobei 1 x 225 min. (5 Fahrten) Überlandfahrt (Landstraße bzw. außerhalb geschlossener Ortschaften), 1 x 180 min. (4 Fahrten) Autobahnfahrt und 1 x 135 min. (3 Fahrten) Fahrt bei Nacht- bzw. Dämmerung abgefahren werden.
  • „Normale Übungsstunden“: In diesen Übungsstunden wird der Hauptteil der Führerschein-ausbildung erlernt. Die Anzahl dieser Übungsstunden ist von Person zu Person unterschiedlich, da jeder unterschiedlich schnell lernt. Daher lassen sich die Stunden im Vorfeld auch nicht vorherbestimmen.
  • Vorstellungsentgelt zur praktischen Prüfung: Bezahlt wird dieses am Tag der praktischen Prüfung. Die Gebühr wird dafür erhoben, das der Fahrschüler mir dem Fahrzeug der Fahrschule seine praktische Prüfung absolviert. Der Prüfer, der die Prüfung abnimmt, muss extra bezahlt werden.
  • Lehrmaterial, kann man in jeder Fahrschule kaufen, muss es aber nicht. Wer möchte kann sein Lehrmaterial auch über das Internet bestellen. Wichtig ist, dass es aktuell ist. Alle Verlage beziehen ihre Infos für die Aktualität der Lehrmittel über einen Zentralverlag, wo die gesetzlichen Neuerungen seitens des Gesetzgebers herausgegeben werden.